Und immer wieder Prosecco…

Und immer wieder Prosecco…

Prosecco gibt es als Schaumweine (Spumante), Perlweine (Frizzante) und stille Weissweine. Prosecco ist seit 2001 eine geschützte Herkunftsbezeichnung (wie der Champagner aus der Champagne). Die neuen, strengeren, Auflagen definieren das Anbaugebiet, den Herstellungs- und Abfüllort, sowie die Gebindearten. Darin ist geregelt, wo die Lese der Glera-Traube stattfindet, wo die Vinifikation (Verarbeitung der Traube zu Prosecco) und die Abfüllung geschehen. Untersagt ist die Abfüllung von Prosecco in Dosen, sowie der Verschluss mittels Kronkorken (dies wurde u.a. auch dadurch eingeführt, weil Paris Hilton Prosecco in Dosen verkauft hatte…). Vom neuen Prosecco-Gesetz profitieren in erster Linie die Anbieter von Premium-Produkten im gehobenen Preisbereich. Die Schaum- und Perlweine haben DOC-Appellation. In den Subzonen des Anbaugebiets (Conegliano, Valdobbiadene und Asolo) besitzen die Weine die höhere DOCG-Appellation. Prosecco wird überwiegend aus der Rebsorte Glera hergestellt (85-100%). Maximal 15% von autochthonen (= wächst dort, wo sie entstanden ist) Rebsorten (Bianchetta, Perera, Verdiso, Glera lunga) oder interntationalen Sorten wie Chardonnay, Pinot bianco, Pinot grigio und Pinot nero dürfen zugesetzt werden.

Der Prosecco Spumante darf nur als Sekt bezeichnet werden, wenn die Kohlensäure entweder durch eine Flaschengärung oder durch eine Tankgärung hervorgerufen wurde. Im Unterschied zu Champagner wird der Prosecco Spumante oft nicht in der aufwändigeren Flaschengärung, sondern in der Tankgärung hergestellt. Der Spumante hat dadurch einen viel grösseren Kohlensäuregehalt – im Idealfall eine feine Perlage, die sich noch lange im Glas abbildet. Typisches Merkmal für einen Spumante ist der herkömmliche Sektkorken, der mit einem Drahtbügel verschlossen ist. Dies erfordert der hohe Druck.

Dem Prosecco Frizzante wird durch Druck und Kühlung,  dem sogenannten Imprägnierverfahren, Kohlensäure hinzugesetzt. Ein solch einfacher Frizzante gibt die Kohlensäure nach dem Öffnen sehr schnell an die Umgebung ab – er schmeckt dann schal. Bei dieser Flasche reicht ein einfacher Korken.

Neben Prosecco Spumante und Prosecco Frizzante werden auch stille Weissweine (Prosecco tranquillo – ohne Kohlensäure) aus dieser Rebsorte gekeltert. Diese stillen Weissweine kommen allerdings nur selten über die Landesgrenze.

Einige Proseccos aus unserem Sortiment…

 

Prosecco Val D`Oca Rive San Pietro DOCG

Prosecco Val D`Oca Rive San Pietro DOCG

Ein Prosecco Superiore Brut aus Valdobbiadene (Venetien) mit der DOCG-Appellation aus 100% Glera Trauben. Die Trauben werden schonend von Hand gelesen und haben eine kurze Maischestandzeit zur Gewinnung der zartrosa Farbe. Die erste Vergärung geschieht im Edelstahltank. Die zweite Vergärung findet im Drucktank statt. Brilliantes Strohgelb, in der Nase elegante Blütendüfte. Am Gaumen sehr zart und filigran, angenehme Perlage mit schönen Fruchtaromen. Dieser Prosecco ist weltweit beliebt aufgrund seiner Frische, Frucht und feinen Perlage. Val d’Oca steht für den Zusammenschluss von 500 Winzerfamilien als “Cantina Produtton di Valdob-biadene”. Sie zählen zu den grössten Produzenten von DOC- und DOCG-Prosecco.

 

 

Prosecco Val D`Oca Millesimato Extra Dry DOCG

Prosecco Val D`Oca Millesimato Extra Dry DOCG

Echt toller Jahrgangsprosecco (2016)! Sehr fein zu trinken, weil harmonisch, fruchtig-frisch und weicher Geschmack. Passt gut zum Aperitif, zu Fischgerichten und Krustentieren. Ebenfalls DOCG-Appellation.

 

 

 

 

Prosecco Val D`Oca Treviso Extra Dry Argento

Prosecco Val D`Oca Treviso Extra Dry Argento

Ein Edel – Prosecco Spumante aus den Colli Trevigiani. Extra brut. Wunderbar klar in der Nase, am Gaumen tolle Frucht mit ganz feiner Perlage. Nach dem Abbeeren werden die Trauben leicht gepresst und sehr kühl bei etwa 15 – 18°C vergoren. Die Gärung und Lagerung erfolgt im Edelstahltank, wo auch die zweite Gärung stattfindet. Intensiv fruchtig, riecht nach Apfelblüten, weiche und milde Säure.

 

 

Prosecco Val D`Oca Millesimato Extra Dry DOC

Prosecco Val D`Oca Millesimato Extra Dry DOC

Unser meist-verkaufte! Ebenfalls ein Prosecco extra brut, auch aus dem Val D’Oca, Venetien und mit DOC-Appellation. Mit seiner eindrucksvollen Perlage und Aromen von gelben Früchten gleitet der Schaumwein ins Glas. Aromatische Fruchtnoten und Duft von weissen Blüten. Der Schaumwein fasziniert mit seiner guten Struktur und lebendigen Fruchtsäure. Der Abgang ist wunderbar lang. Passt gut zu Aperitif, cremigen Suppen oder Risotto. Nur in den besten Jahrgängen produziert, überzeugt der Millesimato mit Vollmundigkeit, Balance und aromatischem Nachhall.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.